Helmut Wagner

Touren

Die markantesten von rund zweitausend Touren

 

Österreich:

  • Erste Winterbegehung Oberreintalschrofen 2523m „Buhlpfeiler“ VI  (mit Helmut Baldauf), Wetterstein-Gebirge 1958
  • Erste Solo-Begehung Scharnitz-Spitze 2471m „Direkte Südwand“ VI-,  Wetterstein-Gebirge, 1958
  • Erste Winterbegehung Gehren-Spitze 2367m „Nordwand“ V (mit Helmut Baldauf),  Wetterstein, 1959
  • Erste Gesamtüberschreitung der Mieminger-Kette IV „solo“ an einem Tag!,  Mieminger-Kette, 1960
  • Erste Winterbegehung Bettelwurf 2726m „Nordwand“ V (mit W. Larcher u. E. Knapp),  Karwendel, 1961
  • Bergung von S. Ueller und U. Gantenbein aus der Drusenfluh – SW. „KCA-Führe“ VI. Grad,  Rhätikon, 1962
  • Erstbegehung Hohe Wand WG.2715m „Direkte Südwand“ VI+ (mit Peter Konzert ), Mieminger-Kette, 1963
  • Erste Winterbegehung Martinswand „Flunger / Fiedler“ VI (mit Rolf Walter),  Karwendel-Gebirge, 1963
  • Erste Winterbegehung Schüsselkar - Südwand „Wersin“ VI- (mit Rolf Walter),  Wetterstein-Gebirge, 1963
  • Erste Winterbegehung Schüsselkar - Südwand „Knapp / Köchler“ VI (mit Rolf Walter),  Wetterstein, 1963
  • Erste Winterbegehung Laliderer-Nordverschneidung "Rebitsch / Lorenz" VI+ (mit Rolf Walter), Karwendel- Gebirge, 1964
  • Erste Winterbegehung Laliderer-Spitze 2583m - Direkte Nordwand „Rebitsch / Spiegl / Rainer“ VI (mit Rolf Walter), Karwendel-Gebirge, 1964
  • Erste-Schi-Befahrung der Hochferner-Spitze 3463m „Nordwand“ (mit Ander Hörtnagl), Zillertaler, 1964
  • Erstbegehung Scharnitz-Spitze 2471m - Südwand „Telferweg“ VI/A1 (mit S. Aeberli u. R. Estmeister),  Wetterstein-Gebirge, 1967
  • Erstbegehung Westlicher Schoßkopf „Südverschneidung“ V (mit Mandi Margreiter), Mieminger-K. 1969
  • Erstbegehung Mittlerer Madatsch-Turm 2837m „Ostpfeiler“ V (mit Fred Glätzle), Ötztaler-Alpen, 1975
  • Erste vollständige Begehung Hohe Munde 2661m „Direkte Südwand“ VI (mit Manfred Abelein),  Mieminger-Kette, 1978

 

Südtirol – Dolomiten:  

  • Tofana de Rozes 3225m SO-Wand „Rozes-Pfeiler“ VI+  (mit Helmut Baldauf), 1960
  • Torre Valgrande 2752m NW-Wand „Carlesso / Menti“ VI+  (mit Helmut Baldauf), 1960
  • Torre Venezia 2337m Südwand „Tissi / Andrich“ VI  (mit Helmut Baldauf), 1960
  • Torro Trieste 2436m Westkante „Tissi / Andrich / Rudatis“ VI-  (mit Helmut Baldauf), 1960
  • Rotwand 2806m SW-Wand „Hermann Buhl-Gedächtnisführe“ VI+/2  (mit Helmut Baldauf), 1960
  • Große Zinne 2999m Nordwand-Direttissima „Brandler / Hasse“  VI+/A3 (mit Helmut Baldauf), 1960
  • Westliche Zinne Nordwand „Franzosen-Route“ 15. Begehung VI+/A3 (mit Helmut Baldauf), 1960
  • Große Zinne 2999m Nordwand „Comici“ VI  (mit Walter Larcher), 1961
  • Westliche Zinne Nordwand „Cassin / Ratti“ VI  (mit Peter Konzert), 1964
  • Piz Ciavazes 2828m Südwand „Micheluzzi“ VI-  (mit Helmut Baldauf), 1966
  • Rosengartenspitze 2981m Ostwand „Steger“ VI-  (mit Karl Schöntaler), 1966
  • Campanile di Val Montanaia 2171m Südwand VI-  (mit Siegfried Aeberli), 1966
  • Große Zinne 2999m Nordwand-Superdirettissima „Sachsenweg“ VI+ A2  (mit Rolf Walter), 1968
  • Civetta 3218m NW-Wand „Solleder / Lettenbauer“ V+  (mit Hans Gasteiger), 1968
  • Pan di Zucchero 2720m Ostwand „Schober / Liebl“ VI-  (mit Hans Gasteiger), 1968
  • Piz Ciavazes 2828m Südwand „Schubert“ VI  (mit Rolf Walter), 1971
  • Kleine Zinne 2856m SO-Wand „Egger / Sauscheck“ VI  (mit Rolf Walter), 1971
  • Cima Scotoni 2876m SW-Wand “Lacedelli / Ghedina“ VI+  (mit Ivor Ganahl), 1973
  • Tofana Pilastro di Rozes 3225m SO-Kante „Constantini / Ghedina“ VI  (mit Ivor Ganahl), 1973
  • Civetta – Quota IGM 2992 NW-Wand „Philipp / Flamm“ VI  (mit Hermann Heinzle), 1973
  • Torre Trieste 2436m Südwand „Carlesso / Sandri“ VI+  (mit Hermann Heinzle), 1973
  • Marmolata di Rocca 3342m Südwand „Vinatzer / Castiglioni“ VI  (mit Hermann Heinzle), 1973
  • Königsspitze 3859m Nordwand 1973, Ortler 3899m Nordwand Sommer 1969 u. Winter 1985


Schweizer Alpen:

  • Matterhorn 4477m Nordwand „Schmid-Führe“ (mit Helmut Baldauf), 1962
  • Mont Blanc de Cheilon 3869m Nordwand (mit dem Niederösterr. Helmut Wagner), 1964
  • Großes Buelenhorn 3206m Nordpfeiler (mit Helmut Baldauf), 1966
  • Piz Roseg 3739m NO-Wand (mit Ivor Ganahl), 1970
  • Piz Cengalo 3370m Nordpfeiler „Cengalo-Pfeiler“ VI  (mit Ivor Ganahl), 1970
  • Piz Badile 3308m NO-Wand VI-  (mit Siegfried Aeberli), 1972
  • Moor Südwand „Diener / Kurtenacker“ VI  (mit Ivor Ganahl), 1973
  • Salbitschijen Erster Turm Südwand 2. Begehung V+  (mit Ivor Ganahl), 1974
  • Salbitschijen 2981m Westgrattürme Überschreitung VI-  (mit Ivor Ganahl), 1974
  • Piz Palü 3905m Direkter Nordpfeiler „Pumiller-Pfeiler“ V+  (mit Pepi Strickner), 1974
  • Gletscherhorn 3983m Nordwand „Reiss / Etter / Jaun“ 2. Begehung (mit Hermann Heinzle), 1974
  • Piz Palü 3905m NW-Pfeiler und NO-Pfeiler im Winter (mit Schi am Rucksack), 1975
  • Eiger 3970m NO-Wand „Lauper“ (mit Kurt Lyncke), 1978
  • Monte Rosa-Signalkuppe 4554m Ostwand „Macugnaga-Wand“ (mit Traudl Kraus),1986


Frankreich, Mont-Blanc-Gebiet:

  • Grand Capucin 3838m Ostwand „Bonatti / Ghigo“ VI-/A2   mit Helmut Baldauf), 1959
  • Aiguille du Triolet 3870m Nordwand „Grêloz / Roch“ (mit Walter Larcher), 1961
  • Grandes Jorasses 4208m Nordwand-Walkerpfeiler „Casein“ VI-/A1  (mit Helmut Baldauf), 1962
  • Aiguille du Grêpon 3482m Ostwand „Knubel“ V  (mit Siegfried Aeberli), 1967
  • Aiguille du Dru 3733m Westwand „Magnone-Führe“ VI-/A2  (mit Hans Gasteiger), 1967
  • Les Droites 4000m Nordwand „Cornuau / Daville“ 5. Begehung (mit Ivor Ganahl), 1970
  • Aiguille Noire de Peuterey 3772m Westwand „Ratti / Vitali“ VI-  (mit Ivor Ganahl), 1972
  • Aiguille Blanche de Peuterey 4112m Nordwand (wegen unbeständiger Wetterlage musste der Plan, anschließend den Frêney-Zentralpfeiler zu klettern, abgeändert werden,) der Ausstieg erfolgte über den Peuterey-Grat zum Mont Blanc 4810m (mit Ivor Ganahl), 1972
  • Grand Pilier d’Angle 4243m Nordwand „Cechinel / Nomine“ 3. Begehung (mit Ivor Ganahl), 1974
  • Mont Blanc 4810m Frêney-Zentralpfeiler „Bonnington“ VI-  (mit Ivor Ganahl), 1974
  • Mont Blanc 4810m „Brenvaflanke“  (mit Traudl Kraus und Heinz Senghaas), 1978
  • Aguille Verte 4122m „Couloir Couturier“  (mit Traudl Kraus und Heinz Senghaas), 1978
  • Les Courtes 3856m „NO-Wand“  (mit Traudl Kraus), 1988
  • Mont Blanc du Tacul 4248m NO-Flanke „Gervasutti Couloir“  (mit Traudl Kraus), 1989

 

Bulgarien:

  • Rila-Gebirge – Rote Wand an der Djawolski Igli VIb und Maljowiza 2730m Nordwand „Klassische Führe“(mit Franz Sint), 1966

 

Slowenien (ehem. Jugoslawien):

  • Julische-Alpen – Triglav 2863m Nordwand (mit Siegfried Aeberli), 1967

 

Besengi im Zentral-Kaukasus:

  • Austragung der 7. sowjetischen Bergrettungsbewerbe - in Vertretung der IKAR mit Wastl Mariner, 1973

 

Peru:

  • Cordillera Huayhuash – Anden-Expedition der Sektion Innsbruck des ÖAV, 1969

 

Nepal:

  • Himalaya-Expedition des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins 1975 - 1. Begehung der steilen Südflanke des Kanchendzönga-Westgipfels Yalung-Kang 8505 m